Abwechslung

An manchen Abenden bin ich einfach zu erledigt um mich noch an die Nähmaschine zu setzen. Einfach nur fernzusehen ist mir aber oft zu langweilig, zumal ja eh nicht viel Sehenswertes kommt. Was also tun, wenn man doch eigentlich gar nichts mehr tun will? Darüber habe ich in den letzten Wochen immer wieder nachgedacht. Armbänder hab ich letztes Jahr mal gewebt, aber da ich kaum Schmuck trage und mir auch ständig die Perlen davon kullern, ist das irgendwie nicht die richtige Beschäftigung für mich. Stricken ist ganz ok. aber viel mehr als linke und rechte Maschen kann ich (noch) nicht. Mein Strickkurs für Muster ist erst im Dezember.

Letzte Woche war ich dann spontan im Idee Creativmarkt und habe mal rumgestöbert, was es denn so unanstrengendes gibt. Ich habe mir nun ein kleines Mandala Malbuch gekauft. Buntstifte habe ich noch viele (doch echt, die sind noch aus meiner eigenen Schulzeit!). In nächster Zeit werde ich also hin und wieder vor mich hin malen. Irgendwie wie früher...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0