Fundsachen

Die Näherinnen unter euch kennen sicher "Ufos", unsere unvollendeten Projekte. Für Euch anderen zur Erklärung: Das sind z.B. Stoffe die schon zugeschnitten sind oder sogar schon teilweise genähte Sachen. Also alles angefangene, das sich so ansammelt und in eine Lade gelegt und erstmal vergessen wird. Mir ist gestern sowas in die Hände gefallen.


Erinnert Ihr Euch an die 10 bayrischen Kosmetiktäschchen, die ich für eine  Münchener Firma als Gastgeschenk für ihre asiatischen Geschäftspartnerinnen genäht hatte? Damals hatte ich ein paar mehr zugeschnitten und zwei Teile auch mit Bändern benäht. Bei den Innenstoffen hatte ich mich damals wohl verzählt - oder bei den Außenteilen? Egal, jedenfalls ging es nicht auf. Gestern habe ich also dafür passende Futterteile zugeschnitten und es gleich fertig gemacht. Sonst wäre es vielleicht wieder liegen geblieben. Und da ich eh am Kosmetiktaschen produzieren bin...


Etwas verwundert war ich, als ich ein einzelnes Taschenteil aus dem Stoff entdeckt habe, ebenfalls schon mit (anderen)  Bändern bestückt. Ich geh mal auf die Suche nach dem zweiten, das muss doch auch irgendwo sein....


Ach, das stelle ich doch hier gleich mal in meinen Shop. Da ist eh noch viel zu wenig drin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0