Overlock Nähkurs

So, gestern Abend hatte ich also meinen Overlock Nähkurs. Den hatte ich schon vor drei oder vier Wochen gebucht, da wusste ich natürlich noch nicht, dass ich mir beim CyberMonday eine W6 Overlock kaufe! Umso besser, ich muss nun also nicht warten bis Weihnachten um meine neu erworbenen Kenntnisse anzuwenden.


Es war klar, dass ich den Kurs bei Claire von Louloute mache, dort hatte ich schon meinen Grundkurs gemacht und war sehr zufrieden. Auch dieses Mal habe ich mich wohlgefühlt in der freundschaftlichen Atmosphäre in ihrem kleinen Atelier. Die anderen drei Teilnehmerinnen waren auch sehr sympathisch.


Claire hat uns die Maschine und die Einfädelung genau erklärt. Ich hatte überlegt, meine neue W6 mitzunehmen, aber es war doch einfacher, die bereitstehende Maschine im Kurs zu verwenden. So viel anders wird meine auch nicht funktionieren...  Dann haben wir den zuvor ausgesuchten Stoff zugeschnitten. Meine Wahl fiel auf einen dunkelblau-grau gestreiften Sweat und einen dunkelgrauen Jersey.

Bevor es dann ans Nähen ging haben wir erstmal mit kleinen Stoffteilen probe-genäht. Sicher ist sicher! Dabei war ich schon total hin und weg wie gut und schnell das geht.


Ich war recht schnell mit dem Zuschneiden und Zusammenstecken und habe ein kleines Päuschen gemacht bis alle soweit waren. Bei Claire wird man immer mit leckerem, selbstgebackenen Kuchen verwöhnt. Ersatz fürs ausgefallene Abendessen. Kostenlose Gifs und Cliparts für Ihre Homepage

Echt toll, wie einfach es mit der Ovi ist, dehnbare Stoffe zu nähen. Jetzt traue ich mich auch daran. Vorher musste ich immer aufpassen, dass es ordentlich näht und nichts verzieht und wellt. Mehr als ein paar Beanies und das eine (zu kleine) Top habe ich bisher nichts aus Jersey genäht. Dabei habe ich davon auch einen kleinen Vorrat im Stoffregal.


Mir gefällt mein neuer Loop! Ich hatte ihn heute natürlich schon an und ganz stolz meinen Kolleginnen gezeigt. Das gestern Abend noch entstandene Foto ist nicht sooo doll *hüstel* und vom gestreiften Stoff sieht man gar nicht viel. Ich hätte vorher mal in den Spiegel schauen sollen... hihi.

Kommentare: 0