Aufgefüllt

Meine kleinen Mietzen verkrümeln sich ab und zu mal unters Bett. Einmal kam die kleine Milli ganz verschlafen darunter hervor. Ich hatte mich noch gefragt, wo sie da schläft. Es ist zwar genügend Platz zwischen all dem Kram den ich da unten aufbewahre, aber bequem ist das noch nicht?! Ich dachte, sie liegt einfach so auf dem Boden.

Falsch gedacht. Ich habe nämlich so eine Unterbett-Aufbewahrungsbox aus Stoff da unten liegen in denen ich meine Lesekissen aufbewahre. Da liegt sie weich und warm.

Clever, das kleine Fräulein!

Beim Blick in diese Box fiel mir auf, dass ich kaum noch Leseknochen habe. Also habe ich mich gleich dran gemacht und Nachschub produziert.

 

 

Dieser orangefarbene Stoff gefällt mir wirklich gut, er ist so fröhlich. Alle drei Seiten sind gleich, dunklere Kringel auf hellerem, leuchtenden Orange.

 

 

Dieses Kissen besteht aus zwei verschiedenen Stoffen. Eine Seite sind bunte Punkte farblich passend zu den bunten Eulen von Robert Kaufmann, die ich für die beiden anderen Seiten verwendet habe.

 

 

Die Eulen schauen so lustig mit Ihren Glubschaugen, manche haben einen richtigen Schlafzimmerblick. Ein toller Stoff, auch die Farben leuchten schön!

Bei beiden Kissen habe ich den Schnitt um 10% vergrößert. Manche Leute liegen darauf besser, so der Hinweis eines Kollegen vor ein paar Monaten (siehe hier). Seine Frau wollte ihren Knochen damals auch etwas größer, da sie Nackenprobleme hat und so besser liegt.

 

Wie gefallen Euch die beiden Lesekissen?

 

Eulige Grüße,

Eure Susanne

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0