Kleine Auftragsarbeit

Auch kleine Aufträge mache ich gerne, vor allem wenn sie von einer lieben Kollegin kommen.

Und wenn der Auftrag dann auch noch perfekt in das August-Thema des Taschen-Sew-Along von Greenfietsen passen, um so besser.

Gewünscht war ein zweifaches Täschchen für die Akkus der Kamera. In das eine sollen die vollen,

in das andere die leeren Akkus.

 

 

Da ich keine Stickmaschine habe, konnte ich auch kein Symbol für die jeweiligen Akkus aufsticken. Zwei unterschiedliche Farben helfen aber sicher auch, die richtigen Akkus zu erwischen. Rot für "leer", grün für "voll". Logisch, oder?

 

 

Zuerst wollte ich die beiden Täschchen mit einem weiteren Druckknopf verbinden. So könnte meine Kollegin auch mal nur eines der Täschle mitnehmen. Naja, ich kenne sie doch ganz gut und weiß, dass sie sowieso immer beide in ihrer großen (und prall gefüllten!) Handtasche

mit dabei haben wird.. Also habe ich die beiden Täschchen einfach oben zusammengenäht. So geht dann auch keines verloren.

 

 

Ich habe natürlich auch getestet, es passen locker jeweils vier AA-Akkus rein, das sollte reichen. Falls nicht, nähe ich ihr eben nochmal was.

Auf jeden Fall hoffe ich, dass das ungefähr ihren Vorstellungen entspricht. ;-)

 

 

Ich setze mich nun noch eine Weile in den Garten, die Sonne genießen. Und Ihr?

 

Eure Susanne

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0