Reparaturarbeiten

Manchmal passiert es und Baumwolle reißt. Wenn das beim Schlaf-Kuscheltier eines kleinen Jungen passiert muss natürlich schnell Abhilfe geleistet werden.

 

Aber von Anfang an: Kürzlich war ich bei meinen Freunden zu Besuch. Schon an der Tür wurde ich vom 5-jährigen Sohn begrüßt der mir seinen, von mir genähten, Elefanten gezeigt hat. Er hatte einen großen Riss zwischen Rüssel und Vorderbeinen. Es sah fast aus wie ein Mund.

 

 

Seine Mama hatte ihm natürlich schon gesagt, dass ich den Elefanten mitnehmen und reparieren würde, wenn er mich ganz lieb bittet. Das mache ich doch gerne, es war schließlich ein Weihnachtsgeschenk (aus 2014) von mir. Den Wunsch, den Elefanten schon am nächsten Tag wieder zurückzubringen konnte ich ihm allerdings nicht erfüllen. Glücklicherweise hat er eine ganze Woche akzeptiert. Meine Freunde wohnen rund 300km von mir weg und es war Zufall, dass ich das folgende Wochenende wieder in der Heimat war. Der kleine Mann und ich hatten einen Deal! Und ich ein Problem.

 

 

Auf Instagram habe ich mir ein paar Tipps und Anregungen geholt, wie ich den Elefanten am besten reparieren könnte. Ich habe wirklich nette, hilfsbereite Follower! Mister Elefantös bekam  also einen Mund aus Filz.

 

 

Hier sehr Ihr die andere Seite des Elefanten, er hat eine rote und  eine blaue Seite.  Ich habe Filz genommen und habe auch den Stoff um den Riss herum mit Vlieseline verstärkt.

Ich hoffe sehr, dass es eine Weile hält. So ungefähr bis der Junge 15 ist und keinen Schlafgenossen mehr braucht.... ;-)

 

Problem gelöst, Junge wieder glücklich und ich an Erfahrungen reicher.

Hattet Ihr auch schon so einen Riss im Stofftier? Was tut man am besten um das zu vermeiden? Ich muss mich da mal schlau machen...

 

Grübelnde Grüße,

Eure Susanne

 

Verlinkt bei: Handmade on Tuesday und Creadienstag

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Stitched Teacups (Dienstag, 01 November 2016 20:16)

    Es sieht fast so aus, als hätte sich der Elefant sehr über seine Reparatur gefreut. Total schön, wenn man so ein Stück retten kann - und dabei auch noch so tolle Hilfe bekommt.
    Ich drücke die Daumen, dass der Elefant noch sehr lange für seinen kleinen Besitzer lächelt!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

  • #2

    Frau Suvi (Donnerstag, 10 November 2016 20:07)

    Das ist aber eine wahnsinnig tolle Idee! Ich bin schwer begeistert von diesem tollen Einfall, sieht klasse aus! Bei uns wäre das sicherlich auch ein riesen Drama, wenn ein Kuscheltier kaputt gehen würde...toi toi toi hat bisher alles gehalten. Und wenn mal etwas passiert, denke ich an deine Elefanten -OP! :)
    Liebste Grüße, Janine

  • #3

    Susanne (Freitag, 11 November 2016 17:45)

    Vielen Dank @ Stitched Teacups und Frau Suvi.
    Es tut so gut, so nette Kommentare zu meinem Post zu bekommen. :-)

    Herzliche Grüße
    Eure Susanne