Nochmal in blau

Wenn ich ein Projekt zuschneide, dann meistens nicht nur eines, sondern gleich zwei, drei, vier.... Das  ist für mich irgendwie üblich. Mit Ausnahme von großen Handatschen, weil ich die entweder das erste Mal oder als Auftrag nähe. Vielleicht weil die einzelnen Stoffteile größer oder es mehr Einzelteile sind. Genau kann ich euch das gar nicht sagen. Vom Taschenorganizer kürzlich habe ich auch ein zweites Exemplar zugeschnitten. Auch hier wollte ich Stoffreste aufbrauchen.

 

 

Zu einem Stoffrest dann allerdings einen passenden Kombistoff zu finden, ist oft gar nicht so einfach. Hier habe ich einen unifarbenen in Türkis verwendet, das war allerdings kein Rest.

 

 

Uni muss verziert werden, jedenfalls an so einem Organizer. Auch bei Webband ist es nicht immer leicht, das passende vorrätig zu haben. Und ich kann euch sagen, Auswahl habe ich wirklich genügend! :-D

 

 

Ich bringe bei meinen Organizern die Taschen gerne außen an. Das Innenfach soll groß und geräumig sein, damit auch z.B. Geldbeutel und Kalender rein passen. Der Schnitt für diese kleinen Organizer ist von Beate (beatesbunterblog). Diesen und der für den großen Organizer Kalium nähe ich am liebsten.

Beide Taschenorganizer, also auch der Orangene vom letzten Post, gehen mit auf den Ostermarkt in Knittlingen. Nachdem der Herbstmarkt für mich ganz gut lief, will ich mein Glück noch einmal versuchen. Bis dahin will ich noch ein paar Sachen nähen. Ihr seht ja dann alles hier. Oder Ihr kommt einfach am 1. oder 2. April in der Kelter in Knittlingen vorbei. ;-)

 

Bis dahin, verregnete Grüße,

Eure Susanne

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0