Krimskrams

Jeder hat doch irgendwelchen Kleinkram rumliegen, ob in Schubladen, auf dem Tisch, im Schrank oder in der Handtasche. Oder liege ich da falsch?

Manchmal sind die größeren Kosmetiktäschchen, die man natürlich auch für allerlei andere Dinge verwenden kann, zu groß. Ich wollte in meinem Turnbeutel nicht das große Täschchen mit dem ganzen Kram mitschleppen, aber Lippenbalsam, Nagelfeile und Kopfschmerztabletten habe ich doch immer gerne mit dabei. Also musste ein kleines Mäppchen her.

 

 

Schon klar, dass ich da nicht nur eines genäht habe, oder? Diese Mini-Täschchen, die grade mal ca. 12-14cm breit und 8-10cm hoch sind, sind schnell genäht. Nebenbei konnte ich wieder mal ein paar meiner Stoffreste aufbrauchen.

 

 

 

Ich habe die Mäppchen ohne viel Schnickschnack genäht, sämtliche Verzierungen weggelassen. Bei dem ein oder anderen ist eine kleine Schlaufe dran und irgendwo manchmal auch mein Logo. Ganz wie es grade wurde, mal ohne viel Planung und Überlegungen.

 

 

In eines kommen also oben genannte (für mich) wichtige Begleiter für den Turnbeutel oder die kleine Abendtasche rein. Für die anderen finde ich auch Verwendung, da bin ich sicher. Ansonsen eignen sie sich auch prima als kleine Mitbringsel oder Dankeschön-Geschenke.

Übrigens passen sie auch perfekt ins August-Thema beim Taschen-Sew-Along von 4Freizeiten und Greenfietsen. Na, so ein Zufall...! :-D

 

Ich bin wieder sehr zufrieden mit meinen Ergebnissen, also gehe ich jetzt erstmal die neuen Täschle füllen...

 

Mini-Grüße

Susanne

 

 

Außerdem verlinkt bei: Montagsfreuden und  TT

Kommentar schreiben

Kommentare: 0