Cafè am Roten Meer

In meinem Heimatort Knittlingen hat vor etwa zwei Jahren ein neues, richtig schnuckeliges Cafè eröffnet, das Cafè am Roten Meer. Das "Rote Meer" war vor langer Zeit ein kleiner See, in dem sich bei einem großen Brand die roten Flammen gespiegelt hatten. Seither heißt das Viertel dort "Rotes Meer", auch wenn es den See schon lange nicht mehr gibt...

Das Café ist etwas Besonderes, es ist ein Ort der Begegnung, eine "Insel im Alltag", man fühlt sich wie bei Oma in der guten Stube.

 

 

Das Café bietet nicht nur Kaffee und Kuchen, man kann dort auch frühstücken und am Wochenende gibt es abends selbstgemachte Flammkuchen. Außerdem bietet das Team Selbermachern wie mir die Gelegenheit, ihre Sachen zu zeigen und übernimmt den Verkauf. Es gibt Dinge aus Holz wie z.B. Schneidebretter oder Dekoherzen, außerdem handgeschöpfte Schokolade, eine riesige Auswahl wunderschöner Postkarten, Schmuck und einiges mehr. Und seit ein paar Tagen gibt es von mir genähte Taschen und Täschchen!

 

 

Ich freue mich unglaublich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe meine Schätzchen dort zu verkaufen. Das Café, die (großteils ehrenamtlichen) Helferlein und natürlich die Gäste sind genau das, was ich für mich und meine Produkte gesucht habe. Ich freue mich auf eine harmonische, erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Team des Café am Roten Meer!

 

Freudige Grüße,

Eure Susanne

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0