Das letzte Probenähen 2018

** Werbung für ein eBook **

 

Dezember - In diesen Tagen hat jeder viel um die Ohren. Geschenke besorgen, Menü überlegen und einkaufen, mit Freunden auf den Weihnachtsmarkt um das Jahr zu verabschieden, diverse Weihnachtsfeiern, manche verkaufen noch auf Advents- oder Weihnachtsmärkten... Da bleibt für das Lieblingshobby vielleicht gar nicht so viel Zeit wie in den anderen Monaten des Jahres. So war es auch bei mir, trotzdem habe ich gleich Ja gesagt, als Anna von Zaubernahnna gefragt hat, ob ich wieder dabei bin beim Probenähen. Für Anna nehme ich mir die Zeit, auch wenn ich dachte, dass ich nur zu einer Tasche komme und nicht wie sonst oft gleich zwei oder drei Exemplare nähe. Am Ende waren es dann doch wieder zwei, die tatsächlich auf den letzten Drücker, am Tag vor Abgabe, fertig geworden sind.

 

Die Tasche Leene ist so schnell und einfach genäht, dass es ein Halbtagesprojekt ist, inklusive zuschneiden. Meine erste Leene, die ich euch hier zeigen möchte, ist sofort zu meiner aktuellen Handtasche geworden. Ich mag den griffigen Stoff und das schlichte Braun.

 

Das moderne geometrische Design macht sie zu einem echten Hingucker. Im Büro wurde ich gefragt "Die hast du auch selbst genäht? Wow!" Sowas macht mich ja immer total stolz. Meine Leene ist die kleinere Variante, im eBook werden zwei Größen angeboten. Für mich hat sie die perfekte Größe, nicht zu klein und doch kein "Koffer". Ich bekomme alles bequem rein, was ich im Alltag benötige.

 

 

Der braune Reißverschluss in meinem Vorrat war viel zu hell und passte so gar nicht zu diesem Taschenstoff. Was hatte ich also noch im Vorratskästchen? Einen schwarzen, einen in hellem Rosa (passt zum Innenfutter, seht Ihr weiter unten), schwarz mit silberner Raupe. Ich konnte mich nicht entscheiden und habe einfach mal die Mädels aus der Probenähgruppe gefragt. Da kam der Vorschlag, einen hellen Reißverschluss zu nehmen und das hat mir richtig gut gefallen. Auch das helle Beige kommt im Innenfutter vor.

 

 

Innen habe ich ein großes Steckfach eingenäht, genau so, wie es Anna in ihrem eBook vorschlägt. Natürlich kann man auch ein kleineres oder ein Reißverschlussfach einnähen, ganz nach Geschmack. Den auffälligen Stoff für das Futter habe ich schon ewig hier liegen, auch in verschiedenen Farben. Hier fand ich es perfekt, ich bin ganz hin und weg, jedes mal wenn ich in meine neue Leene schaue!

 

 

Ein besonderer Hingucker sind natürlich die runtergezogenen Ecken, die mit einem Karabiner verbunden sind. Wer mag kann an die oberen Laschen auch einen langen Träger anbringen, so hat die Leene gleich zwei Tragemöglichkeiten.

Bei Gelegenheit mache ich mir noch einen langen Henkel, dann bin ich noch flexibler mit meiner neuen Lieblingstasche.

 

 

Ihr bekommt das eBook bei Dohero oder Snaply

Ich kann es euch wirklich sehr empfehlen. Anna schreibt so verständliche Anleitungen, es ist kinderleicht, die Tasche Leene (und alle anderen von ihr) zu nähen, auch als Anfänger.  Schaut natürlich auch unbedingt mal ins Lookbook, es sind wieder so mega tolle Taschen entstanden!

 

Frohe Weihnachten, Ihr Lieben. Ich hoffe, Ihr findet etwas Zeit zu Nähen, Stricken, Basteln oder was auch immer euer Hobby ist. Genießt die freien Tage und lasst es euch gut gehen.

Eure Susanne

 

Verlinkt bei: Nähzeit am WE


Kommentar schreiben

Kommentare: 0